Achtung neue Hotline +49 (0)7232 364 37 48

Anrufe mit unterdrückter Rufnummer werden nicht angenommen.

Aufgrund des großen Auftragsaufkommens kann es im Versand zu einer Verzögerung kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis und danken Ihnen für Ihre Geduld.

 

 

 

Zurück| Übersicht|Artikel 5 von 5 in dieser Kategorie Vorheriger|Nächster

Maria-Theresien-Taler

Maria-Theresien-Taler
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
Maria-Theresien-Taler
25,00 €
Differenzbesteuert nach § 25a UStG zzgl. Versand
Lieferzeit: ab Lager
Art.Nr.: Maria-Theresien-Taler
Unser Bestand: 5 Stück
In den Warenkorb

Details zu Artikel: Maria-Theresien-Taler

Bezeichnung:

Maria Theresien Taler 1780 (offizielle Neuprägung)

Herkunftsland:

Österreich

Material:

Silber

Feingewicht:

23.389 Gramm

Feinheit:

833,3/1000

Durchmesser:

39,50 mm

Verpackung:

Münztasche

Der Maria Theresien Taler gilt bisweilen als bekannteste Silbermünze weltweit und war die Währung des Reichs und der österreichischen Erbländer. Mit seiner Feinheit von 833,3 ‰

stellte der Taler ein wichtiges Handelsgut dar und zählt zu den beliebtesten Silberprägungen im arabischen Raum.

Namensgeber der Münze ist die abgebildete Kaiserin Maria Theresia. Die Silberausgaben werden auch als Levantinertaler oder als 1780er Taler bezeichnet.
 
Wenngleich die Handelsmünze keinen Nennwert trägt, so war diese bis 1858 legales Zahlungsmittel in Österreich. Zudem stellte die Münze in vielen nordafrikanischen Ländern die inoffizielle Währung dar. Aufgrund eines kaiserlichen Patents wird der 1780er Taler bis heute in Wien geprägt.
 
Die ersten Taler wurden bereits seit 1741 mit dem Bildnis der Kaiserin geprägt, hatten jedoch ursprünglich ein wechselndes Münzbild. Erst mit dem Tod vom Maria Theresia im Jahr 1780 wurde das Motiv beibehalten und fortan geprägt. Das Avers zeigt die Büste mit dem Witwenschleier und der Umschrift "M Theresia D G R Imp Hu Bo Reg". Unterhalb des Motivs sind die Initialen "S.F." der beiden Münzbeamten vermerkt.  Das Revers zeigt den Doppeladler samt Kaiserkrone und einem vierfach geteiltem Schild (Wappen: Ungarn, Böhmen, Burgund & Burgau). Zudem ist der Schriftzug "Archid Avst Dux Burg Co Tyr 1780 X" in Rundschrift geprägt. Der Münzrand ist mit der erhabenen Aufschrift "Justitia et Clementia", dem Wahlspruch der Regentin, verziert.
 
Die Silbermünze ist nur in einer Stückelung dafür jedoch in Stempelglanz und Proof Qualität verfügbar. Für Anleger kommen lediglich die gängigen Nachprägungen in Betracht. Diese können anhand der einfachen Schwanzfeder (im Original zweifach) des Adlers und den scharfen Krallen des Adlers (im Original weniger Spitz) identifiziert werden. 
 
Als Prägestätte fungiert heute die Münze Österreich in Wien, während der Maria Theresien Taler historisch u.a. auch in Günzburg, Prag, Mailand und Venedig für den Handel geprägt wurde.

Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

10 DM Gedenkmünzen 1998 - 01 ( 925er Silber )
Lieferzeit: 5-6 Werktage
13,00 €
Differenzbesteuert nach § 25a UStG zzgl. Versand
10 Euro Gedenkmünzen Deutschland 2002 - 2010
Lieferzeit: ab Lager
15,00 €
Differenzbesteuert nach § 25a UStG zzgl. Versand
5 RM Hindenburg Jäger 360
Lieferzeit: ab Lager
12,00 €
Differenzbesteuert nach § 25a UStG zzgl. Versand
100 Schilling Silbermünze Republik Österreich 1974-1979
Lieferzeit: ab Lager
14,50 €
Differenzbesteuert nach § 25a UStG zzgl. Versand
5 DM BRD Silberadler J.387 / 1951 - 1974
Lieferzeit: 5-6 Werktage
6,95 €
Differenzbesteuert nach § 25a UStG zzgl. Versand
80 x 5 RM Hindenburg + Garnisonkiche  J. 357 + J. 360 / 1 Kg. Fe
Lieferzeit: 10 - 15 Werktage
900,00 €
Differenzbesteuert nach § 25a UStG zzgl. Versand