• Achtung! Neue Hotline +49 (0)7232 364 37 48
    Unsere Öffnungszeiten
  • Beratung durch unser fachkompetentes Team
  • 24 Stunden risikoloser Einkauf
Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.
Willkommen zurück!
E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?
Newsletter-Anmeldung
E-Mail-Adresse:
Der Newsletter kann jederzeit abbestellt werden

Goldstadt Pforzheim

Goldstadt Pforzheim - Deutschlands „schmuckes“ Zentrum

Pforzheim, die Stadt des Goldes, eingebettet in den schwarzen Wald. Sie ist das Zentrum der Deutschen Schmuck- und Uhrenindustrie und als solches bietet Pforzheim natürlich auch zahlreiche Möglichkeiten, den Schmuck zu bestaunen, der hier hergestellt und ausgestellt wird. Denn in Pforzheim haben sich einige der wichtigsten und namhaftesten Schmuck- und Uhrenhersteller angesiedelt, die Deutschland, und vielleicht die Welt, zu bieten hat. Pforzheim begeistert echte Schmuck-Kenner darüber hinaus mit Messen und Ausstellungen, bei denen schöne, filigrane Schmuckerzeugnisse im Zentrum des Interesses stehen. Doch auch Nicht-Kenner strahlen, wenn sie die Goldstadt Pforzheim in ihrer ganzen Pracht entdecken – Auch abseits von Glanz und Glitzern. (Foto: © Achim Mende/STG)

Deutschland, Baden-Württemberg, Schwarzwald – Hier ist die Goldstadt Pforzheim positioniert, hier ist der Puls von Gold- und Schmuckhandel und deren Herstellung. Eingebettet in die wunderschöne Naturlandschaft von Schwarzwald und Kraichgau, präsentiert sich Pforzheim in Gesellschaft eines der schönsten Naturerzeugnisse der Menschheitsgeschichte. Gold ist seit jeher faszinierend für Menschen auf der ganzen Welt. Die ganze Welt des Schmucks und der Uhren trifft sich daher regelmäßig in Pforzheim, um die neuesten Produkte aus Deutschlands Uhren- und Schmuckindustrie zu begutachten und auch zu kaufen.

Goldstadt Pforzheim - Schmuck und Gold erleben

Möglichkeiten dazu gibt es viele, wie etwa die Ausstellung „Schmuckwelten Pforzheim“. Auf sage und schreibe 4.000 Quadratmetern erstreckt sich hier Europas größte Erlebniswelt aus Gold, Silber und Edelsteinen. Hier kann man Schmuck, Mineralien und Gold erleben, ertasten und sogar erschmecken. In vielen unterschiedlichen Erlebniseinheiten werden die Besucher fasziniert, unterhalten und auch schlauer. Denn über Edelmetalle, Edelsteine und Mineralien gibt es jede Menge zu erfahren – auch spielerisch, weswegen auch immer wieder Kindergeburtstage in den Schmuckwelten Pforzheim stattfinden. Eine lehrreiche und vor allem unvergessliche Erlebniswelt innerhalb der Goldstadt Pforzheim erwartet auch Sie!

Ebenso, wie das Schmuckmuseum Pforzheim, einer sagenhaften Sammlung von Schmuckstücken aus 5.000 Jahren Menschheitsgeschichte. Geschichte über Gold, Silber und Edelsteine und die Menschen, die sie herstellen und tragen. Geschichte, die sich in Ausstellungen, oder auch in aktiven Workshops nachvollziehen oder auch nachgestalten lässt.

Münzhändler Haller – Ein Beispiel für Pforzheimer Gold-Leidenschaft

Eine Geschichte, die heute auch einen der bekanntesten Händler für Münzen auf den Plan gerufen hat: die Münzhandlung Haller in Eisingen bei Pforzheim. Die Münzhandlung Haller ist bekannt für den Ankauf und Verkauf von Gold, Silber und Münzen, die im Ladengeschäft in Eisingen bei Pforzheim einerseits und im neuen Online Shop im Internet andererseits erhältlich sind. Vor allem die Sammlermünzen nehmen einen großen Bereich des Haller-Sortiments ein, die meisten Sammlermünzen aus Gold und Silber aus Zeiten des Kaiserreichs, sowie der Weimarer Republik.

Die zweite große Säule des Münzensortiments stellen die Anlagemünzen dar. Mit Münz-Sets, Goldbarren oder einzelnen Anlagemünzen aus bis zu einem Kilogramm Reingold bietet die Münzhandlung Haller die Möglichkeit, Gold als Wertanlage zu nutzen.



Für einen Besuch oder ein Fachgespräch zum Thema Sammlermünzen und Anlagemünzen kann man die Münzhandlung Haller übrigens auch auf einer eigens organisierten Ausstellung treffen. Mit der Pforzheimer Münz- & Edelmetallmesse, die jedes Jahr in der Goldstadt abgehalten wird, trägt die Familie Haller ihren ganz persönlichen und mittlerweile schon traditionellen Beitrag zum Nimbus Pforzheims als Goldstadt bei. Mit dabei sind jedes Jahr Experten aus aller Welt, solche, die sich mit Münzen auskennen und solche, die mehr darüber lernen möchten.

Und in der Tat gibt es zur Pforzheimer Münz- & Edelmetallmesse immer wieder Neuigkeiten rund ums Gold und seine edlen Verwandten, vor allem aus aktuellem Anlass, Stichwort Finanzkrise. Insbesondere Heiko Haller, Inhaber der Münzhandlung Haller in Eisingen bei Pforzheim, spricht sich stets für Anlagemünzen und deren solide Wertbeständigkeit aus. Gold und Silber als metallener Fels in der Brandung der Krise?

So oder so lässt sich sagen, dass die Edelmetalle schon immer Währung waren und sich auch zu Zeiten der schwachen Währungen bewähren. So stehen Münzen bei den Anlegern im wahrsten Sinne hoch im Kurs und Anlagemünzen sind immer öfter zentrales Thema auf der Pforzheimer Münz- & Edelmetallmesse. Nächster Termin der Messe in der Goldstadt Pforzheim wird übrigens der 10.11.2012 sein. In den Folgejahren sind Termine jeweils im Mai anvisiert. Neben viel Gold, Silber und Fachgesprächen über Anlagemünzen wird es dort auch Vorträge bekannter Dozenten geben.

Pforzheim: Gold, Silber und vieles mehr

Es gibt also wahrlich edles zu entdecken zwischen Kraichgau und Schwarzwald, neben Gold und Silber natürlich auch Mineralien und Edelsteine, wie zum Beispiel im Technischen Museum oder im Mineralienmuseum zu Pforzheim.

Wer nach so viel Lehrreichem über Rohstoffe und Industrie mal etwas Natur oder Kultur sucht, der wird natürlich auch in Pforzheim fündig: Die Goldstadt hat auch jede Menge Grün zu bieten, zum Beispiel im Wildpark und Enzauenpark. Unterhaltsames gibt’s auch im CongressCenter oder dem Theater Pforzheim. Zudem kann man auch die Stadt selbst wunderbar erkunden und sich an den architektonischen erfreuen.

Die Goldstadt glänzt eben auch abseits von Sammlermünzen und Goldbarren. Doch anlässlich seiner belebten Industriekultur und –Geschichte kommt man in Pforzheim um das eine oder andere goldene Strahlen wohl nur schwerlich herum.

Zurück